Jenny Grundmann - Zahnarztabrechnung

Jenny Grundmann – Betriebswirtin der Zahnmedizin

Seit 2013 in der Selbständigkeit. Angefangen mit der Einzelunternehmung EagleDent hin zur GmbH Gründung. Zwischenzeitlich festgestellt, wie wichtig mir meine eigenen Werte sind – und es sehr viel Energie frisst, diese nicht leben zu können. So ist Dentimum® nun nichts anderes als die Weiterentwicklung von EagleDent.

Ich bleibe mir treu. Loyalität, Selbständigkeit und Wertschätzung sind für mich wegweisend – und keine leeren Worte. Egal welche Herausforderungen das [Praxis]Leben mit sich bringt – ich bin mit Herzblut dabei. Meine Praxen/Kunden passen zu mir und meinem Team – und wir stehen hinter ihnen. Gemeinsam stark – gemeinsam das Ziel vor Augen.

So abgeklärt wie ich manchmal bin, wissen meine Mitarbeiter und meine Praxen, dass ich dennoch für jeden Spaß zu haben bin.

Angela Wichmann – Abrechnungsspezialistin

Neue Teams kennenlernen ist immer wieder spannend und auch manchmal eine kleine Herrausforderung .
Ich kann mir meine Arbeitszeit überwiegend selbst einteilen
Es wird nie langweilig , man lernt immer wieder dazu , dadurch bleibt man im Kopf flexibel 
Jeden Tag gibt es neue , überraschende Aufgaben in den Fremdpraxen 
Die Teams freuen sich , wenn ich komme – vermute ich mal *grins
Es macht Spass mit tollen engagierten Kolleginnen bei Dentimum zusammen arbeiten zu dürfen 
Es gibt immer eine Lösung wenn es Probleme gibt.

Olga Hoffmann – ZMV

Ich mag meine Arbeit in erste Linie, weil ich mich den Aufgaben widmen kann, die mir Spaß machen und sogar dafür bezahlt werde. Ich kann meine fachliche Kompetenz aktiv nutzen und meine Stärken zu Geltung bringen. Durch meine Arbeit lerne ich immer wieder neue Leute und interessante Gesprächs- und Geschäftspartner kennen. Und nicht zu vergessen: Unser tolles Arbeitsklima mit meinen großartigen Kolleginnen.
Das alles ermöglicht mir meine super Chefin. Durch Ihre Unterstützung kann ich Weiterbildungen besuchen und wachsen. Aber nicht nur das: Sie gibt mir das Gefühl der Sicherheit, weil Sie immer im Hintergrund präsent und immer bereit ist. Sie greift mir unter die Arme, sollte ich mal nicht weiter kommen, ohne mir das Gefühl zu geben, ich hätte versagt . Meine Chefin denk an mich , z.B. mit einem Obstkorb auf unseren Schreibtischen oder mit frischen Blumen im Büro. Wie sagt sie immer so schön: “Ihr sollt euch wohl fühlen!“
Und ich denke, dass sagt alles. Sie kennt unseren Stärken und Schwächen, dementsprechend verteilt sie die Arbeit, also angepasst.. Aber dass allerwichtigste für mich ist, dass meine Chefin von Anfang an an mich geglaubt hat. Das ist die größte Wertschätzung für mich.

.

Sandra Binne – ZMV

Das tolle an meinem Beruf ist die ständige Abwechslung. Es macht total Spaß in neue Bereiche zu schauen oder auch alte zu vertiefen. Auch nach über zwanzig Jahren ist Abrechnung ganz und gar nicht langweilig, und es gibt immer wieder neue interessante Möglichkeiten und Aufgaben.

Franziska Minkoley – ZMV

Derzeit im Sabbatical.

Als guter und einfühlsamer Arbeitgeber respektiere ich die Wünsche meiner Angestellten – die Sie vielleicht aus der Praxis kennen – aber hier gerade vermissen. (Jenny Grundmann)